DKB wird erster Enabling Partner der esports player foundation

© esports player foundation

Die am 15. Januar 2020 gegründete esports player foundation mit Sitz in Köln kann einen weiteren Unterstützer begrüßen.

Mit der Deutschen Kreditbank AG (DKB) präsentiert die esports player foundation einen Partner, der mit einem speziellen Stipendium, Spieler und Spielerinnen des Games League of Legends, unterstützt. Neben einer Koorperation mit der Prime League, werden auch Coachings, Fitness- und Mentaltrainings angeboten. Darüber hinaus gibt es Beratungen zu den Themen Finanzen und Medienverhalten.

Ebenfalls gehört mit der Deutschen Telekom AG bereits ein namhaftes Unternehmen zu den Partnern der esports player foundation.

Die esports player foundation kümmert sich um Talente, aber auch um bekannte Spieler aus dem Bereich esports.

Zu den Aufgabengebieten zählen:

– Unterstützung in Schule, Studium und Beruf
– Stipendien und Förderprogramme
– Professionalisiertes Training
– Physische und mentale Fitness
– Ernährung und gesunde Lebensweise
– Verantwortungsvoller Umgang mit Gaming
– Medien- und Social-Media-Trainings
– Elternaufklärung

Quelle: esports player foundation

Jörg Adami, Geschäftsführer der esports player foundation: „Das Engagement der DKB ist beispielhaft. Esports wird hier nicht als Leinwand für Werbung verwendet. Die DKB übernimmt Verantwortung und bringt einen echten Mehrwert für alle Spieler mit: Das DKB-Stipendium wird ein mustergültiges Beispiel der Talentförderung. Wir sind zuversichtlich, hier zu demonstrieren, wie ein modernes, verantwortungsvolles Engagement Sponsoring und echten Mehrwert für alle verbindet.“


Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.